Bogenschützen schaffen Aufstieg in 2. Bundesliga!

Am Samstag den 01.02.2020 fand in Düren der 4. und letzte Spieltag der Regionalliga West statt.
Das Team der BSG Aachen begann die Saison mit dem Ziel den Aufstieg in die zweite Bundesliga zu erreichen und nach den ersten beiden Spieltagen wurde bereits ein Vorsprung von 7 Punkten auf das nächste Team erspielt. Es lief alles nach Plan, der dritte Spieltag in Hamm lief jedoch aus Sicht der Teammitglieder nicht so gut, sodass der 4. Spieltag mit etwas gemischten Gefühlen erwartet wurde, auch wenn es rein rechnerisch sehr gut aussah, mit einem Vorsprung von 8 Punkten und dem besten Schnitt aller Regionalliga Teilnehmer.

Der Wettkampf begann gegen das Team aus Soest, welches den Spieltag auf Platz 8 begann. Erwartungsgemäß konnten wir dieses erste Match gewinnen und holten mit einem Ergebnis von 6:2 die ersten Punkte dieses Tages. Weiter ging es gegen den 7. platzierten BSC Laufdorf. Rein von der Tabellensituation ebenfalls eine klare Sache, jedoch konnte das Team aus Hessen mit 59:56, 56:54, 55:56, 55:55 und 57:57 das Match mit einem Endstand von 6:4 gewinnen.
Hierbei hat unser Team keinesfalls eine schlechte Leistung abgeliefert (ganz im Gegenteil, sie erreichten einen Schnitt von 55.6 in diesem Match), sondern Laufdorf schoss einfach außerordentlich gut. Dies bestätigte sich auch im Endergebnis dieses Spieltages, welchen Laufdorf mit 14:0 beendete und sich noch auf den vierten Tabellenplatz vorkämpfte, eine sehr schöne Leistung.

Weiter ging es gegen 6. platzierten BSC Iserlohn und auch hier zeigte sich wieder ein ähnliches Bild wie im vorherigen Match. Unser Team konnte sich noch einmal steigern und ein Spiel mit einem Schnitt von 56 abliefern, jedoch reichte es hier ebenfalls nicht zu einem Sieg. Mit 57:57 57:53 55:59 56:56 55:58 gewann Iserlohn mit einem Endstand von 6:4.

So standen wir nun nach den ersten drei Partien, trotz eigentlich guten Leistungen, mit nur zwei von 6 Punkten da, sodass im nächsten Spiel gegen den 5. platzierten SV Arolsen nun unbedingt ein Punkterfolg her musste.
Zum Glück für uns wuchsen unsere Kontrahenten in diesem Match nicht über sich hinaus, sodass wir einen überzeugenden 6:2 Sieg erringen konnten und mit einem guten Gefühl in die Pause gehen konnten.

Zu diesem Zeitpunkt war ein abrutschen auf den zweiten Platz bereits nur noch unter sehr unwahrscheinlichen Umständen möglich, aber in den verbleibenden drei Spielen der Saison wollten die Schützen unseres Teams auch noch einmal zeigen, dass man zurecht auf dem ersten Platz steht.
Die Matches gegen Barop, Hamm und Düren wurden dann auch sehr überzeugend mit 6:2, 7:3 und 7:1 gewonnen.

Damit konnte das Team der BSG Aachen die Saison auf dem ersten Platz, mit 44 von möglichen 56 Punkten und einer Satzdifferenz von +76 beenden. Mit dem ersten Platz und dem erreichten Schnitt von 9.24 Ringen pro Pfeil, ist der Aufstieg in die zweite Bundesliga damit sicher. Glückwunsch und danke an unsere Sportler Tilman Bremer, Jonas Eichler, Joshua Grummel, Claire van Dijck und Marco Sander!


Siegerehrung

v.l.n.r. Jonas Eichler, Tilman Bremer, Joshua Grummel, Marco Sander und Christian Nothen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.