Rollstuhlbasketballer machen einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt in der Oberliga West

Hier ein Spielbericht von Markus Vrenegor:

Die Rollstuhlbasketballer der BSG Aachen hielten an Ihrem zweiten Heimspieltag der Saison bei 2 Siegen und 4 Niederlagen dem Druck stand und konnten ihre beiden Spiele gewinnen. Im ersten Spiel des Tages setzte sich die Mannschaft gegen die Vertretung des RSC Bergheim nach einer starken Defensivleistung mit 43:38 (24:16) durch.

In Ihrem zweiten Spiel gegen den UBC Münster sah es lange Zeit nach einer Niederlage der BSG Aachen aus, denn zur Halbzeit hatte man die Tugenden des ersten Spiels einer klugen Defensive nicht aufs Parkett gebracht und lag mit 25-28 zurück. In der zweiten Spielhälfte sind die taktischen Veränderungen voll aufgegangen und die Mannschaft gewann dann letztlich mit 51:42 und konnte sich für die Hinspielniederlage rehabilitieren. Mit 8 Punkten aus 8 Spielen hat man nun eine gute Ausgangslage für den weiteren Saisonverlauf.

Folgende Spieler sind in den beiden Spielen eingesetzt worden:

Bernd Hütten (0/4 Punkte), Yvonne Nickel (0/6), Thomas Wolter (2/21), Andreas Farthmann (23/0), Jochem Coolen (0/8), Markus Vrenegor (6/0), Ray Böhmer, Jannis Bergmann (2/2), Steyn Limpens(10/10), Jennifer Kotwica und Sonja Kogel.

Fotos von Markus Vrenegor zur Verfügung gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.